Beiträge

Tagung "Geschichte(n) von Gesundheit und Krankheit"

Drucken

Im Fokus der diesjährigen Tagung des österreichischen Vereins für Sozialgeschichte der Medizin stand das Thema Behinderung. Fragen zur (Lebens-)Situation von Menschen mit Behinderung, zu den Mechanismen ihrer Ausgrenzung, zur Konstruktion und Definition der Begriffe Behinderung und Normalität, zur Reaktion der Betroffenen auf ihre Situation oder zum Umgang von Staat und Gesellschaft mit den betroffenen Menschen wurden bei dieser Gelegenheit aus sozial- und kulturgeschichtlicher Perspektive beleuchtet.

Die Jahrestagung 2011 des österreichischen Vereins für Sozialgeschichte der Medizin fand in Zusammenarbeit mit dem Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim statt. Sie möchte es den zu diesen Themen Forschenden ermöglichen, ihre Ergebnisse und Projekte zu präsentieren und zu diskutieren.