Zur Startseite

Gedenkfeier 2010

Diesen Artikel drucken
Aktuelles & Aktivitäten

Die diesjährige Gedenkfeier für die Opfer der NS-Euthanasie und der Gefangenenmorde an Häftlingen der KZ Mauthausen, Gusen und Dachau sowie für die ermordeten ZwangsarbeiterInnen fand am 01. Oktober 2010, um 16:00 Uhr im Schloss Hartheim statt.

Zahlreiche Ehrengäste, darunter Angehörige und Nachkommen von Opfern der NS-Euthanasie sowie diplomatische Vertreter aus 14 Ländern fanden sich ein, um den rund 30.000 in Hartheim ermordeten Menschen zu gedenken. Insgesamt nahmen 164 Personen an der diesjährigen Gedenkfeier teil.

Nach der Begrüßung durch den Obmann des Vereins Schloss Hartheim, Georg Starhemberg, sprach der Erste Präsident des Oö. Landtags, Friedrich Berndorf, im Namen des Landes Oberösterreich.

Die Gedenkrede wurde von Frau Mag. Hannah Lessing, der Generalsekretärin des Nationalfonds der Republik Österreich und des Allgemeinen Entschädigungsfonds, gehalten. Sie erinnerte in ihrer Rede daran, dass die Opfer der NS-Euthanasie lange Zeit nach 1945 kein Thema in der Öffentlichkeit waren. Auch innerhalb der Familien der Opfer wurde oftmals nicht oder nur sehr wenig über sie gesprochen. Die in Hartheim ermordeten Menschen – sie waren in vielen Fällen behindert oder psychisch krank - blieben stigmatisiert und wurden erst relativ spät – in den 1990er Jahren - als gleichwertige NS-Opfer anerkannt. Dieses Vergessen war ein Teil der allgemeinen, anhaltenden Weigerung Österreichs, sich seiner eigenen Geschichte zu erinnern. Es brauchte viele Jahre, bis die Menschen bereit waren, sich der Vergangenheit zu stellen.

Im Anschluss an die Rede von Frau Mag. Lessing präsentierten Schüler/innen des Gymnasiums Dachsberg ihre Arbeiten zu Hartheim sowie die, von ihnen erstellte Biografie von Maria Kraus, einer Frau aus Regensburg, die hier ermordet wurde.

Nach den Feierlichkeiten im Lern- und Gedenkort wurden auf dem Friedhof der Opfer, der sich neben dem Schloss befindet, Kränze zum Gedenken niedergelegt.

Für die sehr gefühlvolle und passende musikalische Gestaltung der Gedenkfeier sorgten Musiker/innen der Landesmusikschule Eferding/Alkoven.

Hier finden Sie als Downnloads finden Sie die Einladung mit dem diesjährigen Programm, die Gedenkrede von Frau Mag. Hannah Lessing sowie Textbeiträge der SchülerInnen.

Gedenkfeier 2011

Diesen Artikel drucken
Aktuelles & Aktivitäten

Die diesjährige Gedenkfeier für die Opfer der NS-Euthanasie fand am Samstag, 01. Oktober 2011, um 11:00 Uhr im Schloss Hartheim statt.

Die diesjährige Gedenkrede hielt Primarius Dr. Peter Langer, 2. Psychiatrische Abteilung im Sozialmedizinischen Zentrum Baumgartner Höhe / Otto Wagner Spital - Wien

Die Gedenkfeier wurde von der 4b der Hauptschule Hartkirchen mitgestaltet.  Die Beiträge der SchülerInnen ("Gedanken", "Eine Teetasse erzählt" und "Biographien"), sowie die Einladung, die Rede von Prim. Dr. Peter Langer und einen Nachbericht finden Sie hier als Download.

 

 

Unterkategorien

Kontakt

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
SCHLOSSSTRASSE 1
A-4072 ALKOVEN

tel +43 7274 6536-546
fax +43 7274 6536-548
email office(at)schloss-hartheim.at 

Unser Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt:
Mo–Do: 8:30–16:30 Uhr
Fr: 8:30–13:00 Uhr

 

Öffnungszeiten

Mo und Fr: 09.00 bis 15.00 Uhr
Di bis Do: 09.00 bis 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertags: 10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag geschlossen




© 2013 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Close Panel

Sollten Sie Fragen zum Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, zur Ausstellung "Wert des Lebens" oder zur Gedenkstätte haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Schlossstr. 1

A - 4072 Alkoven

Tel.: +43 (0)7274 – 6536-546

Fax: +43 (0)7274 – 6536-548

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Öffnungszeiten Büro
Mo bis Do 08.30 - 16.30 Uhr
Fr 08:30 - 13.00 Uhr

 

Öffnungszeiten Gedenkstätte und Ausstellung:

Öffnungszeiten Gedenkstätte und Ausstellung
Mo und Fr 09.00 - 15.00 Uhr
Di bis Do 09.00 - 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 10.00 - 17.00 Uhr
Samstag geschlossen

 

Bitte beachten Sie, dass die KULTURFORMEN HARTHEIM zum Institut Hartheim gehören und andere Öffnungszeiten haben:

Öffnungszeiten KULTURFORMEN HARTHEIM
Mo, Di und Do 09.00 - 14.30 Uhr