Vor- und Nachbereitung

Drucken

Foto: Besucher im Ausstellungsraum "Einstimmung" Foto: Besucher vor Schloss Hartheim

 

Für einen sinnvollen und zielführenden Gedenkstättenbesuch ist eine gründliche Vor- und Nachbereitung unerlässlich. Speziell im Schulunterricht sollen die Grundkenntnisse zur Ausstellung und zu der Gedenkstätte - im Idealfall fächerübergreifend - behandelt werden. Dies ermöglicht, dass beim Besuch des Gedenkortes das bereits erworbene Wissen besser eingeordnet werden kann und eigenständige Reaktionen auf das Gesehene ermöglicht werden.

Konkret bieten wir Ihnen zur Vor- bzw. Nachbereitung unterschiedliche Materialien an:

 

Outreach-Box

Die Unterrichtsmaterialien des Outreach-Modells ermöglichen Gruppen eine persönliche, selbsterkundende, kritische und aktive Auseinandersetzung mit Inhalten und Themen, die am Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim aufgeworfen werden. Die Auseinandersetzung soll SchülerInnen sensibilisieren sowie Fragen aufwerfen und dadurch die Nachhaltigkeit eines Besuchs des Gedenkortes erhöhen.
Bei der Outreach-Box kann zwischen verschiedenen Modulen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten gewählt werden. Die Module können aber auch entsprechend persönlicher Vorstellungen und den Wünschen der Gruppe kombiniert werden.

 

DVD „5 Wege nach Hartheim"

Fünf Menschen mit Behinderung wurden auf ihrem Weg von Linz nach Hartheim mit den öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Kamera begleitet. Entstanden sind daraus fünf ca. 10-minütige Filmsequenzen, die einen Anknüpfungspunkt zum Thema „Behinderung" darstellen und auf unterschiedliche Barrieren für Menschen mit Behinderung hinweisen.
Die Filme werden auch in den Räumen der „Einstimmung" der Ausstellung „Wert des Lebens" gezeigt und dienen als Schnittstelle zwischen Vorbereitung und Besuch.

 

Für Beratung zum Thema Vor- und Nachbereitung kontaktieren Sie uns bitte. Wir unterstützen Sie gerne!