Zur Startseite

plan-eg-20120706 plan-eg-20120706 12 plan-eg-20120706 13 plan-eg-20120706 14 plan-eg-20120706 15 plan-eg-20120706 16 plan-eg-20120706 17 plan-eg-20120706 18
Drucken

 

Ehemalige Gaskammer

 

Foto: Steg zur ehemaligen GaskammerDie Opfer betraten den Raum durch eine niedrige, schmale Stahltüre. Brauseinstallationen sollten einen Baderaum vortäuschen. Sobald die Türe hinter den dicht gedrängten Menschen geschlossen worden war, wurde aus dem Nebenraum durch ein perforiertes Rohr in Bodennähe Giftgas (Kohlenmonoxid) eingeleitet.

 

Wenn die Opfer kein Lebenszeichen mehr von sich gaben, wurde das Gas abgesaugt, um den Abtransport der Leichen durch die gegenüber liegende Tür zu ermöglichen.

 

Ehemaliger Technikraum

 

An der Außenwand der Gaskammer befanden sich die Rohre und Ventile, welche dem diensthabenden Arzt das Einleiten des Gases ermöglichten. Vor der Fensternische standen die stählernen Gasflaschen. Nach dem Öffnen der gasdichten Zwischentüre wurden die Leichen vom Krematoriumspersonal aus der Gaskammer durch diesen Raum in den Leichenraum geschleift.

 

Ehemaliger Leichenraum

 

Weil es manchmal Tage dauerte, bis alle Opfer eines Transportes verbrannt werden konnten, wurden in diesem Raum die Leichen gestapelt. Sofern sie vorab am Rücken- oder Schulterbereich gekennzeichnet worden waren, wurde ihnen hier das Zahngold entfernt.

 

Ehemaliger Krematoriumsraum

 

Foto: Ehemaliger KrematoriumsraumAn der Südseite dieses Raumes war ein gemauerter Krematoriumsofen mit zwei Brennkammern eingerichtet. Typ und Bauweise dieses Ofens sind nicht genau bekannt.

 

Ein großer Rauchabzug führte durch die Hofmauer zu einem oder zwei Kaminen.

 

Wegen des unsachgemäßen Einäscherungsvorganges mussten Knochenreste in einer elektrischen Mühle zerkleinert werden, bevor Asche, Schlacke und Knochenmehl abtransportiert wurden.

 

 

 

 

Kontakt

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
SCHLOSSSTRASSE 1
A-4072 ALKOVEN

tel +43 7274 6536-546
fax +43 7274 6536-548
email office(at)schloss-hartheim.at 

Unser Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt:
Mo–Do: 8:30–16:30 Uhr
Fr: 8:30–13:00 Uhr

 

Öffnungszeiten

Mo und Fr: 09.00 bis 15.00 Uhr
Di bis Do: 09.00 bis 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertags: 10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag geschlossen




© 2013 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Close Panel

Sollten Sie Fragen zum Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, zur Ausstellung "Wert des Lebens" oder zur Gedenkstätte haben, kontaktieren Sie uns bitte.

 

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim

Schlossstr. 1

A - 4072 Alkoven

Tel.: +43 (0)7274 – 6536-546

Fax: +43 (0)7274 – 6536-548

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Öffnungszeiten Büro
Mo bis Do 08.30 - 16.30 Uhr
Fr 08:30 - 13.00 Uhr

 

Öffnungszeiten Gedenkstätte und Ausstellung:

Öffnungszeiten Gedenkstätte und Ausstellung
Mo und Fr 09.00 - 15.00 Uhr
Di bis Do 09.00 - 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 10.00 - 17.00 Uhr
Samstag geschlossen

 

Bitte beachten Sie, dass die KULTURFORMEN HARTHEIM zum Institut Hartheim gehören und andere Öffnungszeiten haben:

Öffnungszeiten KULTURFORMEN HARTHEIM
Mo, Di und Do 09.00 - 14.30 Uhr