Zur Startseite

Stiftungskapital

Drucken

Foto: Detail aus dem Arkadengang

Der Ertrag aus dem Stiftungskapital dient ausschließlich zur Finanzierung der Arbeit des Lern- und Gedenkortes Schloss Hartheim.

Für die Aufbringung weiteren Kapitals wendet sich die Stiftung immer wieder unmittelbar an Proponenten und Stifter. Hier will die Stiftung insbesondere Personen und Institutionen ansprechen, die ihre soziale Verantwortung in vorbildlicher Weise wahrnehmen.

Finanzielle Mittel sollen auch aus Benefizveranstaltungen, Spendenaktionen und Sponsoring gewonnen werden.

Die Mittel aus Beiträgen und Spenden werden wie folgt verwendet:

  • Erhaltung und Betrieb des Lern- und Gedenkortes
  • Erarbeitung bzw. Weiterentwicklung pädagogischer Vermittlungskonzepte und praktische Vermittlungstätigkeit für verschiedene Zielgruppen wie SchülerInnen und StudentInnen, Sozial- und Gesundheitsberufe etc.
  • Historische Forschung zu Voraussetzungen, Durchführung und Nachwirkungen der nationalsozialistischen Euthanasieprogramme
  • Forschung zur gesellschaftlichen Situation von Menschen mit Behinderung heute, zu den Chancen und Gefährdungen, die sich für diese Personen aus dem wissenschaftlichen und medizinischen Fortschritt ergeben (Stichwort: Gentechnik)
  • Internationale Hartheim Konferenzen
  • Durchführung wissenschaftlicher Symposien
  • Publikation der Ergebnisse der Arbeit des Lern- und Gedenkortes
  • Weiterführung des Hartheimer Gedenkbuches
  • Betreuung von Angehörigen von Euthanasieopfern

 

Kontakt

Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim
SCHLOSSSTRASSE 1
A-4072 ALKOVEN

tel +43 7274 6536-546
fax +43 7274 6536-548
email office(at)schloss-hartheim.at 

Unser Büro ist zu folgenden Zeiten besetzt:
Mo–Do: 8:30–16:30 Uhr
Fr: 8:30–13:00 Uhr

 

Öffnungszeiten

Mo und Fr: 09.00 bis 15.00 Uhr
Di bis Do: 09.00 bis 16.00 Uhr
Sonn- und Feiertags: 10.00 bis 17.00 Uhr
Samstag geschlossen




© 2013 Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim